Der Black Pug - Rare Breed Guide

Der Black Pug ist ein kleiner Hund mit viel Persönlichkeit. Der Black Pug ist ein liebevoller und leicht zu trainierender Hund, der dafür bekannt ist, sehr liebevoll und der perfekte Begleiter zu sein. Diese Welpen werden aufgrund ihrer geringen Größe als Spielzeugrasse eingestuft, was bedeutet, dass sie ein großartiger Hund für diejenigen mit kleineren Räumen sind, die immer noch möchten, dass ein pelziger Freund kuschelt!

Dieser familienorientierte Hund liebt sowohl Erwachsene als auch Kinder und hat eine lustige Persönlichkeit, die Sie auf Trab hält. Lesen Sie weiter unten, um mehr über diesen interessanten kleinen Hund zu erfahren.



Geschichte des schwarzen Mops

Der Black Pug ist einer der ältesten reinrassigen Hunde in der Geschichte und wird daher seit langem von vielen verschiedenen Zwingerclubs anerkannt. Der American Kennel Club (AKC) erkannte diesen Hund 1885 an und die World Canine Organization erkannte den Mops auch 1966 an. Andere Clubs, die diesen Hund ebenfalls anerkennen, sind der Australian National Kennel Council, der Canadian Kennel Club, der British Kennel Club, der New Zealand Kennel Club und der United Kennel Club.

Rasse Herkunft

Als eine der ältesten Hunderassen der Geschichte könnte der Black Pug-Hund bereits 700 v. Chr. Datiert werden. Sie wurden ursprünglich in Ägypten verehrt und als Begleithunde für tibetische Buddhisten gezüchtet. Dann, vor ungefähr zweitausend Jahren, kam der Schwarze Mops nach China und viele Kaiser glauben, dass diese Hunde Glück brachten und begannen, sie anzubeten.

In den 1500er Jahren brachten niederländische Händler den Schwarzen Mops von China nach England und Holland und diese Welpen wurden zu einem beliebten Hund unter Aristokraten und Königen. Dazu gehörten William III, Königin Victoria, Josephine Bonaparte und Marie Antoinette. Nach dem Bürgerkrieg traten sie erstmals in den USA auf.

Eigenschaften

Der Black Pug fällt unter die Toy-Rasse und ist bekannt dafür, dass er extrem süß ist. Diese Hunde werden normalerweise in Würfen von ein bis neun Welpen geboren, obwohl vier bis sechs Welpen am häufigsten sind. Da der Black Pug weniger beliebt ist als Fawn Pugs, können Sie am Ende nur 500 bis 800 US-Dollar für einen Black Pug-Welpen ausgeben.

Aussehen

Wenn Ihr Mops 8 Wochen alt ist, sind sie bereit, ihre Mutter zu verlassen und mit Ihnen nach Hause zu kommen. Sie werden ungefähr zwischen 2 und 4 Pfund sein. Wenn Ihr Mops ein Jahr alt ist, sind sie ausgewachsen und gelten als Erwachsene. Sie können bis zu 20 Pfund wiegen, aber der Rassestandard schlägt vor, dass sie zwischen 13 und 18 Pfund wiegen sollten.

Da der Mops in der Kategorie Spielzeug liegt, stehen sie normalerweise zwischen 10 und 14 Zoll. Obwohl sie klein sind, sind sie ziemlich stämmige Tiere und normalerweise kurzbeinig mit einem symmetrischen Cobbykörper und einem großen apfelförmigen Kopf.

Ihre Schnauze ist kurz und stumpf, sollte aber nicht nach oben zeigen. Das Gesicht ist eines der markantesten Merkmale eines Mops. Sie sollten auch einen Korkenzieherschwanz haben.

Mantel

Der Mops ist kurz, gerade und weich. Im Gegensatz zu kitzfarbenen Möpsen haben schwarze Möpse einen einzigen Mantel, was bedeutet, dass sie weniger als ihre kitzfarbenen Geschwister verlieren. Davon abgesehen ist bekannt, dass Black Pug-Hunde immer noch Haare verlieren und in den wärmeren Jahreszeiten mehr Haare verlieren, was bedeutet, dass sie kein gutes Haustier im Haus sind, wenn Sie Allergien haben!

Das Fell Ihres Mops sollte auch glänzend sein. Auf diese Weise können Sie feststellen, dass sie die richtigen Nährstoffe und die richtige Ernährung erhalten. Wir werden später näher auf die Pflege Ihres Mops eingehen.

Farbe

Natürlich sollten Black Pugs überall schwarz sein! Einige haben jedoch möglicherweise weiße Markierungen auf ihrem Körper, die als „Fehlmarkierung“ bezeichnet werden. Die gestromte Farbe, die einige Möpse haben können, sollte nicht mit der schwarzen Farbe verwechselt werden. Brindle ist ein Streifenmuster, das Schwarz und Braun kombiniert. Diese Färbung wird im Rassestandard nicht akzeptiert.

Temperament

Möpse werden als Begleitwelpen gezüchtet und verbringen ihre Tage gerne an Ihrer Seite. Alles, was sie wollen, ist geliebt zu werden, und sie werden dir viel von dieser Liebe zurückgeben! Möpse sind der perfekte Familienhund und lieben sowohl Erwachsene als auch Kinder.

Diese Hunde sind sehr energisch und lieben die Spielzeit. Sie lieben es besonders, mit ihrer Familie zu spielen und können stundenlang weitermachen! Sobald sie jedoch wieder zu Hause sind, werden sie sich glücklich neben Ihnen auf der Couch zusammenrollen und sich auch entspannen, was sie zum perfekten besten Freund macht.

Obwohl diese Hunde sehr aktiv sind und spielen wollen, sind sie auch sehr entspannte Hunde, was sie zu so guten Haustieren macht. Das Training und die Geselligkeit des Mops ist nicht schwierig und sie verstehen sich mit fast jedem und allem, daher sollte es keine Probleme geben.

Der Black Pug ist auch kein sehr gesprächiger Hund, was perfekt für diejenigen ist, die nicht möchten, dass ein Hund bis spät in die Nacht bellt! Obwohl sie keine sehr guten Wachhunde oder Wachhunde sind, können sie ihre Familie ziemlich beschützen. Dies wirkt jedoch nicht so aggressiv und zeigt stattdessen mehr von ihrer merkwürdigen Natur.

Lebensdauer

Der Black Pug hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 12 bis 15 Jahren. Dies ist für einen Hund relativ lang.

Bekannte gesundheitliche Probleme

Leider ist bekannt, dass Möpse wie jeder Hund gesundheitliche Probleme haben. Innerhalb dieser Rasse sind die meisten ihrer Gesundheitsprobleme auf ihr abgeflachtes Gesicht zurückzuführen. Sie sind als brachyzephale Rasse bekannt, was bedeutet, dass sie aufgrund ihres abgeflachten Gesichts einen verkürzten Atemweg haben.

Ihr Gesicht kann die Ursache für viele Atemprobleme sein, insbesondere während des Trainings oder bei hohen Temperaturen. Bevor Sie einen Mops kaufen, sollten Sie sich mit brachyzephalen Rassen befassen und sich über die Risiken und Probleme informieren, die mit dieser Rasse verbunden sind.

Die Möpse Augen können auch die Ursache für andere gesundheitliche Probleme sein. Aufgrund ihrer Schädelstruktur haben sie flachere Augenhöhlen, wodurch sie große Augen haben. Dies kann manchmal zu Katarakten und Sehverlust führen.

Shitzu und Zwergpudel-Mix

Alltag

Jetzt wissen wir alles über das Temperament und die Eigenschaften des Mops. Es ist Zeit, einen Blick darauf zu werfen, wie das tägliche Leben mit ihnen ist. Lesen Sie weiter unten, um mehr über ihr Essen und ihre Ernährung, ihre Bewegungsbedürfnisse und das Training eines Mops zu erfahren.

Essen und Diät

Es wird empfohlen, dass ein Spielzeughund der Mopsgröße täglich etwa 40 Kalorien pro Pfund seines Körpergewichts frisst. Dies sollte ungefähr 600 Kalorien pro Tag für einen erwachsenen Mops sein. Bis sie 6 Monate alt sind, müssen sie dreimal täglich gefüttert werden, dann zweimal täglich von sechs Monaten bis zu einem Jahr und dann einmal täglich, wenn sie ihr Erwachsenenalter erreichen.

Für einen Mops wird hochwertiges Hundefutter mit zusätzlichem Wasser für Feuchtigkeit empfohlen. Stellen Sie immer sicher, dass es sich um eine nahrhafte Diät handelt, die alle Lebensmittelgruppen trifft. Sie sind eine Rasse, von der bekannt ist, dass sie an Gewicht zunimmt. Versuchen Sie also, sich an ihre Ernährung zu halten und sie nicht mit Fetzen zu füttern. Je mehr Gewicht sie zunehmen, desto mehr haben sie Schwierigkeiten mit der Atmung und sind möglicherweise anfällig für Atemprobleme.

Bestes Hundefutter für den schwarzen Mops

Hill’s Science Diet Adult Perfektes Gewicht Small & Mini Dry Dog Food

KAUFEN SIE AUF AMAZON

Wir empfehlen das Hill's Science Diet Adult Perfect Weight Trockenfutter für Hunde für den Black Pug. Dieses Futter wurde speziell für kleine und kleine Rassen entwickelt. Die Knabberstücke sind klein, sodass sie perfekt für das kleine Maul Ihres Hundes geeignet sind.

Dieses Essen besteht auch aus echtem Hühnchen als Zutat und stellt sicher, dass Ihr Mops alle Nährstoffe erhält, die er benötigt. Noch besser, da bekannt ist, dass der Mops an Gewicht zunimmt, hilft dieses Futter beim Gewichtsmanagement und stellt sicher, dass sie im Laufe ihres Lebens schlanke Muskeln aufrechterhalten.

Übung

Der Mops hat nur kleine Beine, was bedeutet, dass ihre Trainingsbedürfnisse nicht groß sind. Dies macht sie zum perfekten Haustier für diejenigen, die in einer Wohnung leben oder keinen großen Platz für einen größeren Hund haben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Ihr Mops keine Bewegung benötigt. Sie sollten sie jeden Tag für zwei 20-minütige Spaziergänge machen.

Möpse sind sehr gesellige Hunde, daher ist es ratsam, sie auf verschiedenen Wegen zu nehmen, damit Sie ihnen neue Geräusche und Gerüche vorstellen können. Schwarze Möpse sind aufgrund ihres dunklen Mantels anfälliger für Überhitzung in der Sonne. Wenn Sie also in einem heißen Teil der Welt leben, sollten Sie nachts oder früh morgens spazieren gehen. Es wird auch empfohlen, ihnen einen Ganzkörpergurt zu geben, da sie beim Ziehen nicht die Atemwege behindern.

Wie wir bereits erwähnt haben, lieben Pugs es zu spielen. Zwischen den Spaziergängen sollten Sie sicherstellen, dass Sie sich Zeit nehmen, um mit ihnen zu spielen und sie zu stimulieren. Denken Sie daran, sie lieben es, Zeit mit Ihnen zu verbringen. Je mehr Sie es tun, desto glücklicher werden sie sein!

Familienkompatibilität

Ein schwarzer Mops ist ein perfekter Familienhund. In erster Linie lieben diese Hunde es, mit Menschen zusammen zu sein - sowohl mit Erwachsenen als auch mit Kindern - und werden am glücklichsten sein, wenn sie an Ihrer Seite sind, was sie zu einem echten Begleithund macht. Der Mops ist ein liebevoller und liebevoller Hund, der sie perfekt für Tierhalter macht, und ihre Bedürfnisse sind auch relativ gering, was es nicht allzu schwierig macht, sie zu besitzen.

Da sie ein kleiner Hund sind, hat der Schwarze Mops keine großen Bewegungsbedürfnisse, was bedeutet, dass sie ideal für diejenigen sind, die in kleinen Wohnungen leben oder keinen Hof haben, in dem sie herumlaufen können. Davon abgesehen lieben sie Um zu spielen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie Zeit haben, sich mit Ihrem Mops zu verbinden.

Das Training Ihres Mops ist ebenfalls einfach und sie verstehen sich gut mit anderen Menschen und Tieren. Dies schließt andere Haustiere wie Katzen und Kaninchen ein, die Menschen für zusätzliche Aufmerksamkeit aufsuchen. Möpse haben auch keinen hohen Pflegebedarf - alles, was Sie tun müssen, ist ihnen etwas Liebe zu geben!

Training und Geselligkeit

Möpse sind ein sehr intelligenter Hund, was das Training erleichtert. Sie sollten immer positive Verstärkung und Belohnungen in Form von Form oder mündlichem Lob und Leckerbissen verwenden, um ihnen zu zeigen, dass sie gute Arbeit leisten. Sie können ein wenig hartnäckig sein, aber solange Sie mit ihnen übereinstimmen, wird Ihr Mops lernen. Wenden Sie niemals harte Strafen mit Ihrem Mops an, da dies sie verärgert und Sie keine positive Arbeit von ihnen erhalten.

Es ist auch einfach, Ihren Mops zu sozialisieren, weil sie andere Menschen lieben. Sie sollten versuchen, sie so oft wie möglich an neue Orte zu bringen, damit sie neue Geräusche und Gerüche wahrnehmen können, obwohl bekannt ist, dass Möpse in vielen verschiedenen Situationen sehr gut reagieren. Denken Sie daran, diese Hunde wollen einfach nur geliebt werden und spielen. Solange Sie dies berücksichtigen, werden sie glücklich sein, wohin Sie auch gehen.

Pflege

Da der Black Pug ein kurzes und glattes Fell hat, sind ihre Pflegebedürfnisse nicht zu hoch. Wie oben erwähnt, ist bekannt, dass diese Hündchen abwerfen. Daher ist es eine gute Idee, ihnen jede Woche einen Pinsel zu geben, um das Abwerfen zu minimieren.

Sie können Ihren Mops jederzeit baden, obwohl Experten empfehlen, dies einmal im Monat zu tun. Da ihre Augen hervorstehen, sollten Sie immer ein Mops-freundliches Shampoo verwenden, um sicherzustellen, dass Sie ihre Augen nicht reizen. Wenn Sie sie baden, müssen Sie sicherstellen, dass Sie die Falten im Gesicht reinigen, da sich in ihnen Bakterien und Schmutz ansammeln und Infektionen verursachen können. Stellen Sie immer sicher, dass Sie sich auch Zeit nehmen, um sie richtig zu trocknen.

Das Reinigen der Zähne Ihres Mops ist ebenfalls wichtig und sollte jeden Tag durchgeführt werden, um Zahnfleischerkrankungen und Karies vorzubeugen. Sie können auch Zahnstifte verwenden, wenn es einfacher ist.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Mops bereits in jungen Jahren pflegen, damit er sich an die Routine gewöhnt. Auf diese Weise können sie erkennen, dass es keinen Grund zur Sorge gibt und sie keine Angst haben müssen.

FAQs zu Black Pug

Sind Möpse aggressiv?

Black Pugs sind überhaupt nicht als aggressive Hunde bekannt. Der Mops ist ein liebevoller und liebevoller Hund, der den perfekten Begleiter macht. Sie lieben es, mit Menschen zusammen zu sein, besonders mit Kindern und anderen Haustieren. Diese Hunde laufen und spielen gerne und gedeihen in einer Umgebung, in der sie ihren Tag an Ihrer Seite verbringen können. Sie lieben es auch, sich nach einem langen Tag neben dir auf der Couch zusammenzurollen.

Es ist bekannt, dass Möpse ihre Menschen schützen, aber dies kommt von einem Ort der Neugier statt der Feindseligkeit. Viele Leute sagen, dass Möpse das Hündchen sind, das einfach nur geliebt werden will, also nein, sie sind nicht aggressiv!

Was kostet ein schwarzer Mops?

Ein Mops ist eine der billigeren Varianten der Mopsrasse und nicht so teuer wie ihre hellbraunen Geschwister. Ein schwarzer Mops kann zwischen 500 und 800 US-Dollar kosten. Denken Sie immer daran, bei einem seriösen Züchter zu kaufen.

Wenn dies außerhalb Ihrer Preisspanne liegt, können Sie jederzeit in Ihrem örtlichen Tierheim nachsehen, ob es dort Möpse gibt, die ein Zuhause benötigen. Es gibt viele Hunde in Tierheimen, die liebevolle und fürsorgliche Begleiter brauchen!

Zusammenfassung

Der Black Pug ist eine entzückende und liebevolle Toy-Hunderasse. Verspielt und energisch spielt dieser Hund gerne und wird Sie auf jeden Fall auf Trab halten. Der Black Pug ist ein perfekter Familienhund und möchte den Tag an Ihrer Seite verbringen - egal ob er im Garten spielt oder sich auf der Couch zusammenrollt. Diese Hunde sind relativ pflegeleicht und haben keinen hohen Pflege- oder Bewegungsbedarf. Sie eignen sich gut für kleine Wohnungen. Perfekt für Hundebesitzer, denkst du, ein schwarzer Mops könnte für dich sein?